Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Hinweise auf Angebote im Internet (nicht nur bei ebay), aber auch Preise für ersteigerte Raritäten, oft über dem Neupreis ... Hier gibt es Hohn und Spott reichlich, und selten grundlos.
oscarandhisbin
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20. Jan 2023, 09:52
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von oscarandhisbin »

Deswegen wird es auch eine Probefahrt geben. Nur nicht morgen weil ich wegen des Wetters und salzes nicht will.
Rote Kennzeichen kann ich und der Verkäufer auftreiben. Zum Transport wäre ein Anhänger vorhanden. In den kommenden zwei Wochen soll das Auto zugelassen werden.



Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

oscarandhisbin
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20. Jan 2023, 09:52
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von oscarandhisbin »

Und wie kommt man dazu ne spitfire mit einen MX5 zu vergleichen?

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

Benutzeravatar
EifelSpiti
Super - Member
Beiträge: 102
Registriert: 28. Sep 2021, 22:13
Wohnort: €ifel

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von EifelSpiti »

Kauf lieber einen MX5, für den Preis gibt es schon gute NBs
naja, das ist ja nicht das, was er sich vorstellt....sonst hätt er sich im MX5 Forum angemeldet...

Schau ihn dir an, achte auf die Sachen, die beschrieben wurden, und halt im Hinterkopf, dass noch einiges investiert werden muß.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10833
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von Andi »

Für den Preis und das in München ist der OK.
Zumindest lohnt es sich ihn an zu schaun.
Versteh auch die ganzen negativen Aussagen hier nicht.
Bist ja anscheinend nicht so ganz unbedarft und wenns dein Geschmack ist warum nicht.
Hab auch mit einem 1300er angefangen und lange gehabt.
Und der war wesentlich übler :roll:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 2016
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von jr1500 »

Wenn man den gut habe will muss man den komplett auseinander nehmen und wieder aufbauen, da kann man sich auch direkt einen zerlegten kaufen.

Ich habe letztens hier einen kompletten ungeschweißten in Teilen mit neuem Lack für die Hälfte angeboten - da hat sich niemand drauf gemeldet ... :happywink:
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10833
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von Andi »

Den kann man erstmal fahren,kennenernen und die Macken die technisch evtl da sind beheben
Und Spaß im Sommer haben.
Einen zerlegten oder ein Restaurirungsobjekt kann man aufbaun und nächstes Jahr fahren oder in 3 Jahren oder nach 10-ewig Jahren zerlegt als Restaurationsabbruch wieder verkaufen und die Kosten bis dahin in den Wind schießen.
Alein mal die Garagenmiete rechnen.
Ist halt die Frage was man möchte :Harry:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 2016
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von jr1500 »

Ist natürlich richtig, ich hätte halt keine Lust mit so einer Grotte durch die Gegend zu fahren aber da sind die Geschmäcker natürlich verschieden.

Würde halt nicht 6 für so ein Teil ausgeben wenn man für 10 auch was vernünftiges kriegt.
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3180
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von marc »

jr1500 hat geschrieben: 21. Jan 2023, 11:46 Würde halt nicht 6 für so ein Teil ausgeben wenn man für 10 auch was vernünftiges kriegt.
Mein Reden... da die Preise beim Spit eigentlich immer noch viel zu niedrig sind und man nie das rausbekommt, was man reinsteckt, gibt's für 15k dann schon die richtig guten Autos. Aber man muss suchen...
Viele Grüße
Marc

Bild
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 10833
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von Andi »

Meiner Erfahrung der letzten Jahre nach nehmen sich die Fahrzeuge zwischen 5 und 10 nicht viel.
Und so manche bis 15 auch nicht.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3180
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von marc »

Am Ende zählt die Doku der durchgführten Arbeiten, Karosserie und Lack. Der Rest ist Peanuts. Es gibt halt auch Verkäufer die völlig überzogene Preisvorstellungen haben oder einem Leid tun können, weil sie immer und immer wieder Kohle investiert haben, ohne sich einzugestehen, dass sie einen toten Gaul reiten. Es wird im Bereich der Oldtimerei eh einen Paradigmenwechsel geben, auch durch die Umweltdebatte. Mangels Nachwuchs werden nur noch Top Fahrzeuge erhalten werden und wertstabil bleiben. Vermutlich sind 50% der Spitfire Fahrer 50+. Dauert also nicht mehr so lang, bis die guten Autos der alten Hasen auf den Markt kommen... :-vh
Viele Grüße
Marc

Bild
oscarandhisbin
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20. Jan 2023, 09:52
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von oscarandhisbin »

Servus.

Gestern war ich ja bei der Spitfire.
Es gab, in meinen Augen ein paar positive und negative Überraschungen.
Leider war der Lackzustand nicht so wie ich erhofft habe. Die Lackiererei war an sich gut, aber an diversen Stellen gab es Lackabplatzer, zusätzliche Kratzer etc. Die abplatzer kamen oft davon, daß zwei Bauteile aneinander gerieben haben. Glücklicherweise sind diese aber an Türen und dem Kofferraumdeckel. Hier finde ich es grundsätzlich Schade, das beim Zusammenbau nicht mehr auf übergänge und Spalte geschaut wurde.
Zusätzlich Brösel die Polsterung der Sitzungen aus den, ansich guten Sitzbezügen. Hab da mal im forum gestöbert. Die Polsterung werden anscheindend oft selbst zugeschnitten und ersetzt.
Positiv viel mir auf, das sehr wenig Rost zu finden war und dieser dann nur leicht. Allerdings wollt ich mich gestern nicht auf den nassen Boden werfen um darunter zu schauen.
Der Motor brauchte zwar eine Gedenksekunde sondern brauchte etwas Gasunterstützung, lief dann aber ruhig und rund. Anscheinend saugt er wegen einer falschen Schlauchsnbindung falschluft. Undichtigkeiten, sowohl beim Motor als auch hydraulisch waren keine zu sehen.
Das Fahrwerk war, soweit im stand zu beurteilen nicht durchgerockt. Sowohl von Dämpfungsseite als auch was Gummilager betrifft.
Wir sind damit verblieben, dass er sich meldet wenn die Kiste zugelassen ist und man eine Probefahrt machen kann

Ciao
DanielBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

oscarandhisbin
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20. Jan 2023, 09:52
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von oscarandhisbin »

Zur Diskussion darüber..
Wenn man in der unteren Preiskategorie einsteigt, darf man sich nicht erhoffen am Ende mit einem Fahrzeug herauszukommen dass einen 1A Zustand hat. Da geht's dann eher darum, was zum fahren zu haben, das man immer wen die zeit es zulässt ein wenig verbessert. Dabei kann man schauen was man ändern will und dazu bereit ist zu löhnen.
Wenn ich ich am Ende ein Top Fahrzeug da stehen haben will, muss ich von anfang an schon dementsprechend beim Grundfahrzeug ei steigen.
Das will ich gerade allerdings nicht und ist, parallel zur Renovierung eines Hauses (schon sehr weit Fortgeschritten) auch nicht möglich.

Ich such ja auch parallel weiter

Ciao
Daniel

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 3553
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von 14Vorbesitzer »

.. zumindest das Nebenluft ansaugen des Motors ist auf den Bildern gut zu erkennen. Die Verbindung der Motorentlüftung ( T- Stück zwischen den Vergasern) zum Ventildeckel fehlt :happywink:

Bei ner Fahrzeugbesichtigung nehme ich immer ne Pappe mit um mich drunter zu legen...

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74
oscarandhisbin
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20. Jan 2023, 09:52
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von oscarandhisbin »

Das hab ich dieses mal gelassen, da wir auf der Durchreise zu Freunden waren und ich wusste dass ich eh nochmal für eine Probefahrt hinschauen muss.

Ciao
Daniel

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 3180
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Fahrzeugeinschätzung für einen Newbie

Beitrag von marc »

Hast Du mal eine Kaufberatung besorgt? Der Verteiler gehört eigentlich an den Mk3, die Motornummer hast du nicht zufällig notiert? Wie sehen die Bodenbleche innen aus? Heikel ist auch bei Korrosion die Anlenkung der Schubstreben hinter den Sitze. Problemzonen sind oft die Endspitzen der hinteren Kotflügel und der Bereich an der B-Säule. Die Mk4 Hauben rosten gern im Längsfalz oberhalb der Hauben Verriegelung im Verborgenen und bekommen
Risse um die Scheinwerfer. Unter der Scheibendichtung ist auch oft Rost. Wie ist das Verdeck, Scheiben ok?
Hattest Du einen Magnet dabei? Die Lackabplatzer sind wirklich nur Schönheitsfehler.
Viele Grüße
Marc

Bild
Antworten