Bedenken....

Hinweise auf Angebote im Internet (nicht nur bei ebay), aber auch Preise für ersteigerte Raritäten, oft über dem Neupreis ... Hier gibt es Hohn und Spott reichlich, und selten grundlos.
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1740
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Bedenken....

Beitragvon Rolf » 7. Okt 2018, 19:55

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android


Nach der Beschreibung und vom verlangten Preis her scheint das ja ein ganz toller Spiti zu sein, aber wenn ich mir diesen Motor und den Motorraum und so einige andere Details ansehe, kommen mir doch größte Bedenken... :-vh

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 Ci COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3403
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bedenken....

Beitragvon Dani Senn » 7. Okt 2018, 20:15

Typischer Blender :Harry:
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 760
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon marc » 7. Okt 2018, 21:12

Das Bodenblech ist heftig...
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3403
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bedenken....

Beitragvon Dani Senn » 7. Okt 2018, 22:15

:-vh Mit Liebe restauriert im Original-Spifire-Stile mit Unterstützung durch den Fachmann; :oops:
Aha das ist also original Spitfire Stile. Da hab ich also bei allen Spitfire, die ab Mitte den 80ern durch meine Hände gingen riesen Fehler gemacht und hab ihnen den Stile genommen. So sahen die nämlich beim Kauf alle aus, allerdings kosteten die einen Bruchteil von diesem heutigen "Schmuckstück" und der Fachmann ist auch zwischen 1979 und 1985 mit seinem Fachwissen stehen geblieben. :Harry:
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7789
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Andi » 7. Okt 2018, 23:02

Ganz klar nicht restauriert.Der wurde auch noch nie restauriert sondern gefahren und in Schuß gehalten.
Ist ja auch fast schon selten :wink:
Den Preis ist er jedenfalls ganz klar nicht wert,seh da nicht mal 5stellig
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1740
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Rolf » 8. Okt 2018, 09:48

Wahrscheinlich aus dem USA importiert und Motor so gelassen, also mit nur 1 Vergaser.

Die Mittelarmlehne sieht auch nicht mehr so frisch aus...

Und wenn Leute in ihren Annoncen ihre alte Gurke als "Schätzchen" bezeichnen, dreht sich mir immer der Magen um...

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 Ci COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7789
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Andi » 8. Okt 2018, 10:19

Wenn man ein Fahrzeug viele Jahre hat und das noch als Zweitwagen bzw Spielzeug dann wirds schon mal zum Schätzchen.
Ist ja nicht immer der Verkaufsgrund das man die Karre nicht mehr leiden kann.
Ich hab oft Spitfire gesehn die von ihren Besitzern völlig überschätzt wurden einfach weil sie dran hingen und keine Ahnung vom wirklichen Zustand hatten.Wenn ich dann Mängel aufzeige werden die als normal angesehn,ist halt alt das gute Stück oder der will nur den Preis drücken.Letztes Jahr war einer dermaßen schlecht das ich nur einfach gegangen bin ohne Komentar.Die Mutter des verstorbenen Besitzers hätte es eh nicht verstanden.
Oft sind es auch Fahrzeuge wo der Besitzer nichts selbst machen konnte bzw wollte.
Ihr könnt euch vorstellen das der Liebhaber ein Bodenblech anders ersetzt als eine freie Werkstatt.
Der Besitzer hat wahrscheinlich nur den Tüvbericht mit Loch im Boden und bekommt danach seinen Tüv für kleines Geld.
Bezahl mal austausch einer Bodenblechhälfte im Fachbetrieb.
Für uns 200 Euro(weiß grad nicht was das Teil kostet) und einige Tage Freizeit.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4996
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon MKIII » 8. Okt 2018, 11:46

Da ist ein original Holzlenkrad und ein zeitgemäßes Radio mit USB Anschluß drin :wink: Der Kabelbaum wurde erneuert............aber wohl nicht im Motorraum.
Den Kupplungsgeberhalter gibt es wohl lose dazu, weil verbaut ist er nicht?
Youngtimer mit H-Kennzeichen, das geht gar nicht und geben tut es sowas auch nicht :roll:
Den Motorraum hat er wohl vergessen zu restaurieren...oder ist es ein Bild von vor der Restaurierung?
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1740
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Rolf » 8. Okt 2018, 19:44

Ich habe bei manchen Annoncen oft den Eindruck, dass die Anbieter das Auto, das sie anbieten, gar nicht richtig kennen. Das ist wohl der Fall, wenn sie ein Fahrzeug geerbt oder sonst irgendwie bekommen haben oder es nur kurz in ihrem Besitz hatten und es schnell zu Geld machen wollen. Das Gleiche, wenn ein Spiti von einem Autohändler angeboten wird; die haben auch meistens keine Ahnung. Und mangelnde Ahnung wird dann oft durch Geschwafel ersetzt...

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 Ci COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7789
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Andi » 8. Okt 2018, 21:50

Die keine Ahnung haben denen zeig ich ein paar Details und der Preis fällt.
Diejenigen die glauben Ahnung zu haben sind so von sich überzeugt das sie Faustgroße Löcher als leichte Gebrauchsspuren betiteln.
Ist ja kein Neuwagen-wie oft hab ich mir das angehört :Harry:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4996
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon MKIII » 8. Okt 2018, 22:08

Den Motorraum hat er extra so gelassen um zu zeigen das der Motor dicht ist und da keine Ölspuren verheimlicht werden sollen, " ist halt ein ehrliches Fzg".... gewaschen wird der nach Verkauf, vor Abholung!
So etwa die Antwort auf meine Frage! :mrgreen:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
Mangouman
Super - Member
Beiträge: 281
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bedenken....

Beitragvon Mangouman » 10. Okt 2018, 15:37

Sucht man ein bestimmtes Fahrzeug, von dem es nur noch wenige gibt, wird es schwierig
ein geeignetes zu finden, bei dem alle Parameter stimmen.
Entweder schraubt man dann seine Erwartungen runter, oder den Anschaffungspreis nach oben.

Ich bin auf der Suche nach einem passenden Spitfire auch schon quer durch Deutschland gefahren,
um dann vor Ort festzustellen, dass das als rostfrei und in top Zustand beschriebene Fahrzeug
in Wirklichkeit eine Barrake mit Schädlingsbefall und Komplettsanierungsbedarf im Innenraum war.
Man kann es nicht glauben, dass man schlicht und einfach frech angelogen wurde und fragt beim
Besitzer nach, ob sein Geisteszustand Ähnlichkeit mit der angebotenen Ruine hat.
Dabei hatte er noch Glück, dass er mein Kennzeichen gesehen hat, sonst hätte ich ihn in seiner
Garage gefaltet.

Wieder einmal mußte man erfahren, dass der Kauf von Exoten mit Lug und Trug einhergeht und
man nicht vorsichtig genug sein kann.
Leider haben manche Leute wohl mittlerweile keine Hemmungen mehr, dreist zu lügen und einem
ein X für ein U verkaufen zu wollen.

Autokaufen hat früher mehr Spass gemacht...
<> Königlich Bayerisch <>